Neue Pflichten durch Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die am 25. Mai 2018 in Österreich und in der gesamten Europäischen Union rechtwirksam wird, betrifft jeden, der personenbezogene Daten verarbeitet: ob Konzern, Ein-Personen-Unternehmen, KMU oder Verein. Auch KMUs und StartUps mit 1 Mitarbeiter werden die neuen datenschutzrechtlichen Vorgaben nach der Datenschutzgrundverordnung und dem österreichischen Datenschutzgesetz (DSG) in der Fassung des Datenschutzanpassungsgesetzes 2018 beachten müssen.

Zu personenbezogenen Daten zählen beispielsweise Mitarbeiterdaten, aber auch Kundendaten, Lieferanteninformationen, Mitgliederverzeichnisse, Mitarbeiter- und Personaldaten. Dabei macht es auch keinen Unterschied, ob und seit wann diese elektronisch in einem Dateisystem, in einer Onlinedatenbank oder auf Papier in Aktenordnern gespeichert und verwaltet werden.

Bis zum 25. Mai 2018 bleibt nicht mehr viel Zeit, da bis dahin eine Vielzahl von Maßnahmen im Vorfeld getroffen werden müssen - nicht nur organisatorisch, auch rechtlich müssen sich Unternehmen auf die neue Rechtslage vorbereiten und ihre technischen System prüfen und datenschutzkonform einrichten. Sämtliche Datenanwendungen, in denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, sind entsprechend im Unternehmen zu erheben und in einem Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten zu dokumentieren. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Organisation müssen auf das neue Datenschutzrecht vorbereitet werden. Angesicht der hohen Strafandrohung bis zu 20 Mio Euro bzw. 4 Prozent des Weltumsatzes ist die rechtzeitige Planung der entsprechenden Maßnahmen wichtig, um die Organisation und Prozesse im Hinblick auf die Betroffenenrechte von Personen anzupassen, ein entsprechendes rechtliches, organisatorisches und technisches Bewusstsein bzw. die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen. 

Wir unterstützen Unternehmen in der Vorbereitung auf die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das neue Datenschutzrecht - von der Projektbegleitung bis hin zum Datenschutzverantwortlichen oder Datenschutzbeauftragten. Mit Hilfe unseres Systems DPMSreport können Sie auf einfachstem Weg Ihre datenschutzrechtliche Dokumentation und Datenschutz-Folgeabschätzungen rechtskonform erstellen, warten und jederzeit im Bedarfsfall der Datenschutzbehörde als Aufsichtsbehörde vorlegen.

Sie sind an unserem Angebot interessiert ? 

Dann kontaktieren Sie uns: 

Mag. Dr. Bernd M. Schauer, CMC

lawvision information systems GmbH

+43 1 997 1190 

 

Kontakt


Drucken   E-Mail